Gut besuchte JHV der FWG Aar-Einrich e.V.  am 16.01.24
in Allendorf

Am 16. Januar 2024 fand die Jahreshauptversammlung der Freien Wählergemeinschaft (FWG) Aar-Einrich e.V. in der Pizzeria "Bei Toni" in Allendorf statt. Die Versammlung stand im Zeichen wichtiger organisatorischer und inhaltlicher Entscheidungen, sowie einem Rückblick auf das vergangene Jahr.

Der Bericht des Vorsitzenden, Andreas Preller, beleuchtete besonders die Vorbereitungen für die anstehende Kommunalwahl am 09.Juni 2024. Er informierte die Mitglieder über die anstehende Listenaufstellung am 25. Januar 2024. Die FWG Aar-Einrich e.V. wird sowohl auf Verbandsgemeindeebene, als auch auf Ebene der Ortsgemeinden und der Stadt Kandidatinnen und Kandidaten aufstellen. Auch kandidieren wieder hochmotivierte Mitglieder als Bürgermeister und Bürgermeisterinnen für ihre jeweilige Gemeinde.

Zudem wurde der Besuch der Feierlichkeiten anlässlich des 50-jährigen Bestehens der FWG Aar-Einrich thematisiert.

Der Fraktionsvorsitzende Klaus Harbach präsentierte einen Überblick über die Aktivitäten der Fraktion im vergangenen Jahr. Hierzu zählten unter anderem die Teilnahme an fünf VG-Rat-Sitzungen sowie vier Fraktionssitzungen. Hauptthemen der Arbeit waren die Förderung des Sports, die Vergabe des Feuerwehrbedarfsplans, die Schulentwicklung in den Kindergärten Klingelbach, Schönborn und Hahnstätten, die Planung im Rahmen des Klimapakts und der kommunalen Wärmeplanung, die Gründung und der Beitritt zur AERA sowie die Angelegenheiten bezüglich Glasfaseranschlüssen und der Wahl neuer Schiedspersonen. Auch der Flächennutzungsplan, die Haushaltsberatungen und die Angleichung der Hebesätze für Wasser waren von Bedeutung.

Im Rahmen der Wahlen wurden folgende Positionen neu besetzt: Andreas Preller als 1. Vorsitzender, Klaus Harbach als 2. Vorsitzender, Jana Winter als Kassiererin, Jan Hendrik Klöppel als Schriftführer und Hayda Rübsamen als Medienbeauftragte. Die Beisitzerposten wurden mit Harald Gemmer, Joachim Egert, Stefan Dörner, Udo Meister und Bernd Roßtäuscher besetzt. Die Kassenprüfung übernehmen Armin Fuhr, Klaus Wulf und von Marianne Schneider.

Des Weiteren wurden die Wahlkampfaktivitäten vorgestellt, die im Vorfeld der kommenden Kommunalwahl intensiviert werden.
Harald Gemmer informierte über die Arbeit der Kreistagsfraktion, insbesondere über den Haushalt 2024 sowie über das Schulentwicklungskonzept und die Entwicklungen in den Kindergärten.
Die Jahreshauptversammlung bot somit einen umfassenden Einblick in die Arbeit der FWG Aar-Einrich und markierte den Startschuss für die kommenden politischen Wahlkampf-Aktivitäten in der Verbandsgemeinde.

Den Kern der politischen Arbeit der freien Wählergruppen bilden ausschließlich kommunalpolitische und sachorientierte Themen. Es besteht kein Fraktions- oder Parteizwang und man muss sich nicht an Vorgaben von „oben“, also von höheren Parteiebenen, orientieren. Bei der FWG Aar-Einrich e.V. stehen die Bedürfnisse der Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Aar-Einrich im Mittelpunkt.
Wichtig ist dem Verein der gegenseitige Respekt im Umgang miteinander, sowie das ausdrückliche Interesse an Meinungsäußerungen, nicht nur – aber vor allem bei kontroversen Diskussionen. Grundsätzlich bietet die FWG Aar-Einrich e.V. jedem Platz, der sich demokratisch für seine Stadt/seinen Ort engagieren möchte.


Sollten Sie sich von unserem Verein angesprochen fühlen, können Sie uns gerne als aktives oder auch inaktives Mitglied unterstützen.
Sprechen sie uns an: FWG_Aar_Einrich@t-online.de
Nähere Informationen finden sie auf unserer Homepage: https://fwg-aar-einrich.de/.










Der neu gewählte Vorstand von links:

Jan-Henrik Klöppel, Bernd Roßtäuscher, Klaus Harbach, Stefan Dörner, Jana Winter, Udo Meister, Joachim Egert, Hayda Rübsamen und Andreas Preller.


Der "alte Vorstand"




 

 



Einladung zur Jahreshauptversammlung
der FWG Aar-Einrich e.V.


am 16. Januar 2024 um 20:00 Uhr
im Restaurant "Bei Toni" in Allendorf


Tagesordnung:
1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung
2. Totenehrung
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht des Fraktionssprechers
5. Bericht der Kassiererin
6. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
7. Wahlen:
• Vorstand
• Kassenprüfer
8. Anträge
9. Kommunalwahlen 2024
10. Verschiedenes


Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung sind bis spätestens eine Woche vor        der Versammlung schriftlich beim 1. Vorsitzenden einzureichen.











































E-Mail