Jahreshauptversammlung der FWG Einrich e.V.

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der FWG Einrich e.V. war geprägt von Neuwahlen.
Der langjährige 2. Vorsitzende Ulrich Diefenbach kandidierte aus persönlichen Gründen nicht mehr für das Amt.
Zum neuen 2. Vorsitzenden wurde Manfred Fiebig aus Katzenelnbogen von der Versammlung gewählt. Die 1. Vorsitzende Hayda Rübsamen wurde wiedergewählt, ebenso die Kassierin Karin Wexler. Auch Schriftführerin und Medienbeauftragte Nancy Vinzentz-Diefenbach führt ihr Amt weiter.
Aus den Reihen der Beisitzer schieden aus eigenen Wunsch Karl Protze, Klaus Theile und Stefan Dörner aus. Bestätigt in ihrem Amt wurden Petra Popp, Andreas Preller, Udo Meister und Karsten Diefenbach.
Die Vorsitzende dankte Ulrich Diefenbach für sein langjähriges Engagement für die FWG Einrich und wünschte ihm für die Zukunft alles Gute. Er steht der FWG auf VG- und Kreisebene aber weiterhin in verschiedener Funktion zur Verfügung.
Die Kommunalwahl 2024 steht vor der Tür und Andreas Preller als 1. Vorsitzender der FWG Aar-Einrich e.V. und Mitglied im Arbeitskreis Kommunalwahl informierte die Anwesenden Mitglieder über den aktuellen Stand der Vorbereitungen.
Die FWG sieht positiv in die Zukunft und will auch in Zukunft die Interessen der Bürgerinnen und Bürger in den kommunalen Gremien vertreten um die Lebensqualität in unserer Heimat zu erhalten und zu verbessern – FWG - Für eine Wertvolle Gemeinschaft !!!





________________________________________

Einladung zur Jahreshauptversammlung

der FWG Aar-Einrich e.V.

am 16. Januar 2024 um 20:00 Uhr

im Restaurant "Bei Toni" in Allendorf

Tagesordnung:

1. Begrüßung und Feststellung der ordnungsgemäßen Einberufung
2. Totenehrung
3. Bericht des 1. Vorsitzenden
4. Bericht des Fraktionssprechers
5. Bericht der Kassiererin
6. Bericht der Kassenprüfer und Entlastung des Vorstandes
7. Wahlen:
• Vorstand
• Kassenprüfer
8. Anträge
9. Kommunalwahlen 2024
10. Verschiedenes


Anträge auf Ergänzung der Tagesordnung sind bis spätestens eine Woche vor der Versammlung schriftlich beim 1. Vorsitzenden einzureichen.



________________________________________

Mit einem herbstlichen Frühschoppen im Einrichmuseum in Katzenelnbogen hat die FWG Einrich e.V. ihr 50-jähriges Bestehen gefeiert. Bei Kürbissuppe und Kuchen wurden Erinnerungen und Ideen ausgetauscht.

Hayda Rübsamen, als Vorsitzende, ging in ihrer Begrüßungsrede auf die Entwicklung der FWG Einrich und ihre Ziele als politische Gruppierung ein.
Zu den Gratulanten gehörten u. a.  Verbandsgemeindebürgermeister Lars Denninghof, der erste Vorsitzenden der FWG Aar-Einrich e.V. Andreas Preller, Joachim Egert für die FWG Ortsgemeinde Hahnstätten sowie Harald Gemmer als ehemaliger Verbandgemeindebürgermeister...

... einen Rückblick auf die letzten 50 Jahre und insbesondere auf die Anfänge der FWG Einrich e.V. gab Harald Gemmer im Rahmen einer Präsentation. Zugpferd war damals der im Einrich bekannte Mediziner Dr. Dillenberger. Aber auch andere Persönlichkeiten wurden hervorgehoben. Da war zum Beispiel Willi Gemmer, der viel Zeit investierte und dem Harald Gemmer die Fähigkeit Menschen mitzunehmen und einen eisernen Willen zusprach. Auch Anni Pfeifer, die mit unheimlicher Power ihr Aufgabengebiet Jugend, Soziales und Kultur vertrat, dankte Harald Gemmer für ihr Engagement. Mit ihrem Kredo „Gemeinwohl vor Meinwohl“ bewirkte sie viel im sozialen Bereich für den Einrich. Sehr ausgleichend wirkt Bernd Rosstäuscher im politischen Disput. Gemmer beschreibt ihn mit den Worten „Die Achtung voreinander bestimmt den Umgang miteinander“. Damit leitete Gemmer zum Abschluss seiner Präsentation die Gegenwart über: „Achtet auf das G (in FWG) für Gemeinschaft“, was durchaus doppeldeutig interpretiert werden darf.

Viel Anklang fand die Möglichkeit während der Veranstaltung das Einrichmuseum zu besichtigen. Die Mitglieder des Museumsvereins standen bereit um die Gäste durch die verschiedenen Abteilungen des Museums zu führen.


MIT FRISCHEN IDEEN
MIT WIRKEN UND
MIT GESTALTEN   !!! - dafür steht die FWG ….
…ob auf Gemeinde- oder Stadtebene, in der Verbandsgemeinde oder im Kreis.
2024 stehen die nächsten Kommunalwahlen an – die FWG steht bereit Verantwortung in der kommunalen Selbstverwaltung zu übernehmen.


_______________________________________

Die FWG Einrich e.V. lädt ein zur Jahreshauptversammlung

Am 21. November 2023 um 19:30 Uhr

in der Pizzeria "Bei Toni" in Allendorf












Der neu gewählte Vorstand von links: Karin Wexler, Manfred Fiebig, Nancy Vinzentz-Diefenbach, Hayda Rübsamen, Karsten Diefenbach, Andreas Preller und Petra Popp.



Verabschiedung Ulrich Diefenbach als                    2. Vorsitzender


 

________________________________

Mitgliederversammlung zur Aufstellung der Kandidateninnen und Kandidaten für die Wahl des Verbandsgemeinderates der Verbandsgemeinde Aar-Einrich am 09.Juni 2024 

Donnerstag, den 25. Januar, um 19. 30 Uhr
Ort:         Bürgerhaus Hahnstätten, großer Raum

Tagesordnung:
1. Begrüßung
2. Wahl eines Versammlungsleiters
3. Wahl eines Schriftführers für die Niederschrift
4. Feststellung des Wahlrechts der anwesenden Personen
5. Wahl einer Zählkommission
6. Wahl eines Vertrauensmannes nebst Stellvertreter
7. Wahl von zwei Versammlungsteilnehmern für die Versicherung an Eides Statt, dass die Wahl
und Feststellung in der Reihenfolge und in geheimer Wahl erfolgt ist
8. Abstimmung bezgl. Mehrfachbenennungen
9. Abstimmung bezgl. Wahlverfahren in Achter-Blocks
10. Wahl der Kandidatinnen und Kandidaten sowie Nachfolger für die am 09.Juni 2024 stattfindende Wahl zum Verbandsgemeinderat der VG Aar-Einrich
11. Feststellung der Ordnungsmäßigkeit der Wahl
12. Verschiedenes
13. Schlussworte



__

____________________________________________________________________________________________________















E-Mail